+49 40 689468-0

Als Softwareentwickler bei TQG arbeiten

 

Blogartikel von Sonja Weinmann, HR TQG

November 2020 – Oliver arbeitet jetzt schon seit mehr als 10 Jahre als Softwareentwickler bei der TQG und ich bekam in einem interessanten Gespräch die Gelegenheit, mehr über seine Arbeit an einem unserer Produkte zu erfahren.

Oliver R. spielt in der Verbandsliga Nord Tischtennis – im Unternehmen schon auch mal ohne Gegner mit einem Topspin.

Zuerst einmal war ich neugierig auf Olivers Hobby: Er spielt Tischtennis und ihr habt ihn wahrscheinlich schon in unserem Firmenvideo gesehen. Er hat es geschafft sich bis in die Hamburger Verbandsliga hoch zu spielen.

Oliver hat maßgeblich eines unserer Standardprodukte aufgebaut, kontinuierlich weiterentwickelt und mit zu dem gemacht, was es heute ist: LCM ist unsere Software zum Vertragsmanagement, eine Software mit der Global Player wie adidas und über 100 weitere Großkonzerne arbeiten.

 

OK, lass uns mehr über deine Aufgaben als Softwareentwickler erfahren!

Ich setze neue LCM-Features sowohl im Backend als auch im Frontend um. Wie wir alle wissen, gibt es keine Softwareentwicklung ohne Fehleranalyse und die Bemühungen, diese Fehler zu beheben. Dazu prüfen wir dann im zweiten Schritt mit umfangreichen, automatisierten Testprogrammen, wie z.B. JUnit aber auch Selenium die Funktionalität der neuen Features. Das ist wichtig, um die Fehlerrate beim Kunden so gering wie möglich zu halten und das LCM zu stabilisieren. Ein Fehler hätte große Auswirkung, da er bei unserer Standardsoftware bei jedem Kunden auftreten würde.

LCM ist doch ein Projekt an dem hauptsächlich in Böblingen, dem Standort im Süden von Deutschland von TQG gearbeitet wird?

“Nein, LCM ist ein Paradeprojekt an dem standortübergreifende Teams arbeiten. Hier in Hamburg ist auch Martin, der Entwicklungsleiter des Projektes, so dass ich extrem kurze Kommunikationswege habe. ” 🤓

Als ich bei TQG in Hamburg begonnen habe zu arbeiten, habe ich zuerst für das Produkt NETx Software entwickelt. Das Team von NETx ist hier in Hamburg und beteiligt sich unter anderem auch an Forschungsprojekten zur Vorbereitung der Mobilfunknetze auf 5G. Auch wenn ich jetzt in einem anderen Projekt bin, stehe ich dem Team von NETx gerne mal mit Rat und Tat zur Seite.

Welche Programmiersprache verwendest du?

Das LCM ist eine auf Basis von JAVA implementierte Lösung, so dass ich zum einen täglich in der Programmiersprache JAVA und Eclipse unterwegs bin. Da ich aber sowohl im Backend-, als auch im Frontend-Bereich tätig bin, kommen zum anderen noch folgende Programmiersprachen hinzu, in denen ich regelmäßig Lösungen implementieren muss.

 

  • PL/SQL & SQL
  • JAVASCRIPT & JQUERY
  • JSP & STRUTS2
  • GWT & GXT

Du hast auch Agile und Scrum erwähnt, die Methodik, die dein Team in der täglichen Arbeit verwendet.

Unsere Arbeit ist definitiv agil. Unsere Software wird ständig verbessert und den Wünschen unserer Kunden oder an Gesetzesänderungen angepasst. Indem wir einer agilen Methodik folgen, ist es uns möglich, dem Kunden das Projekt regelmäßig zu zeigen – wir präsentieren jede Iteration und sammeln ihr Feedback.

Der Rahmen, auf dem wir unsere Arbeit aufbauen, ist Scrum. Scrum gibt uns den Rahmen wie Sprint-Planungen, Dailys, Sprint-Reviews und Retrospektiven, die uns helfen, das Produkt erfolgreich umzusetzen. Normalerweise arbeiten wir in zweiwöchigen Sprints – diese Sprints ermöglichen es uns, Ziele zu setzen und festzulegen, was wir in den nächsten zwei Wochen tun werden. Nach jedem Sprint führen wir eine Retrospektive durch, in der wir untersuchen, wie die verschiedenen Prozesse, die wir verfolgt haben, innerhalb der Teams verbessert werden können.

Nach einem dieser Sprintwechsel kann dann das Postfach auch schon mal überlaufen vor lauter Mitteilungen aus der JIRA Aufgabenverwaltung. 😊

Aber das ist ja der Sinn von JIRA: Die Übersicht zu behalten und Schritt für Schritt die Aufgaben abzuarbeiten.

Wohin wird die Softwareentwicklung gehen, also was sind die weiteren Aussichten in deinem Bereich?

Das Ziel wird über kurz oder lang sein, das komplette LCM auf die neue Technology (GWT & GXT) zu heben. Noch stecken in der Software viele Masken, die aus vorherigen Versionen in der Technologie JSP & STRUTS umgesetzt sind. Diese gilt es in den nächsten Jahren neben den parallel anstehenden Neuentwicklungen und der Stabilisierung von LCM umzusetzen.

Eine letzte Frage: Welche Ziele möchtest du im Tischtennis in dieser Saison erreichen?

Ja, leider ist der ganze Sportbetrieb zurzeit Corona bedingt sehr eingeschränkt. Aber soweit möglich, möchte ich meinen Verein, den Walddörfer Sportverein, in der Jugendarbeit unterstützen. Dabei geht es um sehr talentierte jugendliche Spieler, denen ich helfen möchte in die zweite Landesliga aufzusteigen. Bisher haben sie die Spiele gewonnen, aber man darf sich nie zu sicher sein!

Na dann: Viel Erfolg!

Follow us:

THE QUALITY GROUP – DER ERFOLG FÜR DIGITALEN STRATEGIEN

The Quality Group (TQG) ist einer der führenden Anbieter von unternehmensweiter und zukunftsorientierter Beratung und Lösungen für die Optimierung und Strukturierung von Geschäftsprozessen, Informationen, Dokumentationen und Verantwortlichkeiten.

Mehr als 100 Mitarbeiter an zwei Standorten vertreten unser Leistungsportfolio kundenorientiert und sind regional für unsere Anwender, Kunden und Partner aufgestellt. Unser stetig wachsendes Team besteht aus erfahrenen Consultants, Prozessberatern und Entwicklern in den Standorten Böblingen und in Hamburg.

TQG-LOTTERY SOLUTIONS TQG-LS

The Quality Group Lottery Solutions GmbH (TQG-LS) ist ein Anbieter von innovativen und hocheffizienten IT-Lösungen für den weltweiten staatlich konzessionierten Lotteriemarkt. TQG-LS verfügt über ein umfassendes Know-how im technischen Umfeld und versteht die Prozesse und Anforderungen der Lotterieunternehmen

Übersicht über die TLS

Die TQG-LotterySuite (TLS) ist eine Software Plattform für den Betrieb von staatlich lizensierte Lotterien, für Gewerbliche Spielvermittler und Soziallotterien.
Es ist ein End-to-End Lotterie Zentral- und Ziehungssystem, mit einer hoch performanten Transaction-Engine, das zu 100% an Sie angepasst und voll konfigurierbar ist. Wesentliche Bestandteile sind
• PAM - Player-Account-Management
• Gamekonfigurator
• Transactions-Engine
• Retailmanager

TQG-LOTTERYSUITE TLS END-TO-END LOTTERIE MANAGE-MENT SYSTEM

Die TQG-LotterySuite (TLS) ist eine Software Plattform Die TQG-LotterySuite ist ein End-to-End Lotterie Managementsystem, das die Anforderungen an einen sicheren und effizienten Spielbetrieb abdeckt. Neben einer hoch performanten Transaction-Engine werden die zentralen Funktionen zur Steuerung von Spielen und Kunden bereitgestellt. Sie umfasst alle Vertriebskanäle.
Die TQG-LotterySuite ist eine modular aufgebaute, flexible und komplett skalierbare Plattform. Sie basiert auf modernen Prinzipien der Entwicklung von konfigurierbaren Softwarelösungen. Hierdurch ist eine sehr schnelle Projektumsetzung gewährleistet. Das System bietet alle relevanten Funktionen eines Lotterie Managementsystems. Kundenspezifische Anpassungen können einfach eingebunden werden. TQG-LotterySuite ist hardwareunabhängig. Über Standardschnittstellen werden Backoffice-Anwendungen Dritter unterstützt.

TLS-TRANSACTION-ENGINE

Kern des Systems bildet die hochperformante und sichere Transaction-Engine in Verbindung mit der konfigurierbaren Spieleverwaltung (Games Management). Die Transactions-Engine stellt sicher, dass alle Spiel-Transaktionen korrekt und manipulationssicher im Zentralsystem gespeichert sind.

Responsive Design

Das Webdesign des Frontends passt sich automatisch an die unterschiedlichen Bildschirmgrößen von Smartphone, Tablet oder Desktop an. Es wird sichergestellt, dass der gewünschte Inhalt auf jedem Gerät optimal dargestellt wird. Dieses Erhöht den Bedienkomfort für den Anwender.

Game-Konfigurator

Die Spielarten können im Game Core Management umfangreich konfiguriert und in ihrer Art angepasst werden. Durch den Produktcharakter der Software liegen viele verschiedene Spiele bereits vorkonfiguriert vor und können ggf. direkt aktiviert werden.

Daten-Migration

Die TQG verfügt über eine einzigartige Migrationsmethode mit welcher „weich“ und ohne Risiko für Lotterien migriert werden kann. Egal ob die Ursprungsdaten in Datei- oder Tabellenform vorliegen und egal ob Spielerdaten in separaten Datentöpfen mehrfach vorliegen. Durch das ausgeklügelte System mit entsprechenden Tools und Methoden stellen wir sicher, dass alle Daten in der gewünschten Form und zum gewünschten Zeitpunkt migriert und Spielerdaten zusammengeführt werden.

Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement ist bei TQG ein durchgängiger Prozess, der bereits vor der Entwicklung beginnt. Bei der Definition von Anforderungen wird sichergestellt, dass diese mit entsprechenden Abnahmekriterien so formuliert werden, dass auch sämtliche Spezialfälle abgedeckt und getestet werden. Dabei gehören nicht nur positiv sondern auch negativ und Performance sowie Usability Tests zum Umfang der Qualitätssicherung. Wir heißen nicht umsonst The QUALITY Group.

Datenbank-unabhängig
Heute ist es selbstverständlich, dass große Datenmengen in Datenbanken gespeichert werden. Die TQG geht aber seit längerem einen Schritt weiter. Wegen der immer wieder sich ändernden Lizenzmodellen bietet TQG die weltweit etablierte und bei vielen Konzernen bereits im Einsatz befindliche Datenbank PostgreS an. Dadurch ist es möglich die Daten „kostenlos“ zu speichern.

Modulare Software

Das TLS-System ist physikalisch, logisch und modular aufgebaut. Jede Einzelkomponente kann im Cluster betrieben uns somit skaliert werden. Standardschnittstellen sorgen für eine Austauschbarkeit von Komponenten. Schnittstellen zwischen den Systemen werden in unterschiedlichen Versionen vorgehalten, um ein ausfallfreies Austauschen von Komponenten (z.B. im Falle eines Updates) zu gewährleisten. Die Software Architektur erlaubt eine agile Softwareentwicklung in der Neuanforderungen zeitnah ausgeliefert werden können.

Player Management / CRM

Dieses ist der Zentrale Punkt aller Kundenaktivitäten. Im Rahmen des Single-Player-Views werden alle Informationen der angeschlossenen Vertriebskanäle gebündet. Es stehen vielfältige CRM Funktionen inkl. Segmentierung und Kampagnienmangement zur Verfügung. Das Modul unterstützt zusätzlich alle Online Vertriebsworkflows und Spielerschutzmaßnahmen. Ein Kundensupportsystem ist genau so integriert wie eine Administrationsoberfläche.

PAM
Das Player-Account-Management ermöglicht die zentrale und ganzheitliche Sicht auf den Spieler. Hier können Sie neben den Spielerlimits, den Paymentransaktionen sämtliche Details zu den Spielern einsehen.
Game Core Management
Hier findet die Konfiguration und Durchführung der Spiele bzw. des Spielablaufs statt. Gewinnauswertungen, Gewinnverteilungen sowie die Bereitstellung von Schnittstellen für gewerbliche Spielvermittler und Schnittstellen zu Poolsystemen wie Lotto 6/49, Eurojackpot und Vikinglotto sind enthalten.

Retail Management
Über das Retail Managment werden alle Lotto-Verkaufsstellen verwaltet und überwacht. Dieses umfasst die freigeschalteten Terminals und der zugelassenen Mitarbeiter. Über das Retailer-CMS wird der das Terminal Content (Terminal-Frontend) bereitgestellt. Das Retail-Management
Modul übernimmt auch die Kommunikation mit ggf. vorhandener proprietärer Terminalsoftware.
Darüberhinaus erfolgt die Bestellung von Verbrauchsmaterialien und Retailer-Abrechnung über das Retail Management.

Instant-Gaming-System (TLS-IGS) TLS-Inventory

Das Instant-Gaming-System (TLS-IGS) ermöglicht die Abwicklung und Verwaltung von Sofortlotterien und enthält alle Parameter die zur Definition und Abwicklung dieser Produkte notwendig sind. Es unterstützt die Verwaltung der physischen Lose durch die Abbildung von Freigabe, Bestellung, Verteilung, Inventar, Verkauf, Validierung und Zahlung und bietet somit die volle Kontrolle über die Lose in jedem Schritt des Prozesses

Instant-Gaming-System (TLS-IGS) TLS-Inventory
Das Instant-Gaming-System (TLS-IGS) ermöglicht die Abwicklung und Verwaltung von Sofortlotterien und enthält alle Parameter die zur Definition und Abwicklung dieser Produkte notwendig sind.Es unterstützt die Verwaltung der physischen Lose durch die Abbildung von Freigabe, Bestellung, Verteilung, Inventar, Verkauf, Validierung und Zahlung und bietet somit die volle Kontrolle über die Lose in jedem Schritt des Prozesses
Omni-Channel Lösung
Die TLS ist ein Spieler zentriertes Omni-Channel Lotterie Management System. Alle anfallenden Spieler relevanten Transaktionen und Daten werden kanalunabhängig zentral geführt und stehen sowohl dem Spieler als auch der Lotterie kanalübergreifend zur Verfügung.

Let’s Connect

Newsletter

                                            ​   

 

Copyright  Website 2020  |  Privacy Policy  |  Legal Notice  |  Blog

Recommended
November 2020 -Mit der TQG-LotterySuite richtet sich Lotto Brandenburg technologisch…




    Live-Demo anfordern

    Sie interessieren sich für eine Live-Demo?

    HIER KLICKEN